Altmark – Pressereise für Magazin »OUTDOORWELTEN«

Reisejournalistin Svenja Walter im Flow des Sommers zu Pferd unterwegs in der Altmark

Der Altmärkische Regionalmarketing- und Tourismusverband (ART) hat gemeinsam mit der Landesmarketingorganisation Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) mit dem Verantwortlichen für Aktivtourismus, Herrn Martin Fricke eine Pressereise für die Veröffentlichung im Magazin OUTDOORWELTEN vom Wandermagazin organisiert. Das Projekt wurde seitens der IMG ausschließlich für die Bewerbung der Tourismusregion ALTMARK und die hier bestehenden idealen Voraussetzungen für das Reiten beantragt, denn das Reiten ist hier, in Sachsen-Anhalt, anders als andernorts überall dort erlaubt, wo es ausdrücklich nicht verboten ist. Die Altmark zu diesem Thema umfänglich abzubilden und allen Themen im Freizeit- und Reitsport gerecht zur werden, war die Aufgabenstellung, der sich die Tourismusmanagerin Ramona Wolf vom ART gemeinsam mit dem Interessenverein »Sternreiten in der Altmark« widmete, um möglichst zahlreiche Angebote abzubilden.

Die junge reitbegeisterte und erfahrene Redakteurin, Svenja Walter war vom 27.-31. August 2020 in der westlichen und östlichen Altmark auf dem Pferd unterwegs. Ihre Natur- und Kulturerlebnisse auf den Stern- und Trailritten wird sie in einem achtseitigen redaktionellen und bebilderten Beitrag in dem Aktivmagazin »OUTDOORWELTEN« widergeben. Sternritte mit 30 Tageskilometern gab es ausgehend vom Reiterhof Dammkrug Güssefeld begleitet von Jens Wede und gut versorgt durch Melissa Schmidt nach Apenburg zur Burgbesichtigung und für ein Gespräch mit Nenny Albold zum Thema Planwagenfahrten sowie in das Naturschutzgebiet Kalbescher Werder. Im Rahmenprogramm stand außerdem das Mondscheinsegeln auf dem Arendsee. Hier erfuhr Frau Walter nicht nur Besonderheiten zum Arendsee von Herrn Heiko Seifert, sondern konnte gemeinsam mit Amanda Hasenfusz sich außerdem angeregt zum Thema Erlebnis Grünes Band austauschen.

Erlebbar zu Pferde ging es dann auf einem 50 Kilometer langen Trailritt mit zwei Reitstationen, dem Reiterhof Trumpf in Hohenberg-Krusemark, persönlich begleitet durch den Vorsitzenden des »Interessenverein Sternreiten in der Altmark«, Eike Trumpf und dem Reiterhof Kuhn in Neuermark-Lübars in der östlichen Altmark durch das UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Eine Elbüberquerung mit Pferd auf der Gierseilfähre in Arneburg war natürlich ein nicht alltägliches Erlebnis. Ein Blick in die Elbauen und die umliegenden Naturlandschaften Kamernschen Berge von der 35 Meter hohen Aussichtsplattform in Arneburg begeisterte die reiseerfahrene Redakteurin. Die besondere und ruhige Abendstimmung des kleinen Elbstädtchen erweckte bei ihr den Eindruck eines Freilichtmuseums, sodass in ihr tatsächlich die Frage auf kam, ob denn hier wirklich Menschen in den pittoresken, historisch anmutenden Häuser leben.

Aufruf an Gastgeber: Kostenloser Eintrag auf dem Altmarkportal für mehr Sichtbarkeit

Der Bericht zu dieser Pressereise wird im kommenden Jahr im Format »OUTDOORWELTEN« erscheinen. Das Halbjahres-Magazin gibt aktiven Naturgenießern Tipps, wo sie Natur sportlich erleben können, welche Entdeckungen draußen warten und erklärt faszinierende Phänomene. Bis dahin würde der ART gern alle reittouristischen Anbieter und vorhanden Reitwege der Altmark auf dem neuen Altmarkportal, www.altmark.de abbilden, was eine umfangreiche Datenerfassung erfordert in Zusammenarbeit mit den Anlieger-Gemeinden und privaten Anbietern. Die damit umfangreiche Bewerbung des Themas soll somit weitere Reit- und Aktivurlaub-begeisterte Gäste in die Region locken. Daher ruft der ART alle Gastgeber auf sich auf dem Altmarkportal abbilden zu lassen. Informationen dazu erhalten Interessierte unter www.altmark.de/urlauber/unterkuenfte. Hier können sich Gastgeber für die kostenlose Abbildung in einem digitalen Formular für 2020 anmelden und ihre Daten für die Veröffentlichung eintragen.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen gern zur Verfügung:
Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
Tourismusmanagement – Ramona Wolf
Tel.: 039322-72600
E-Mail: tourismus(at)altmark.de



Top

Wir nutzen Cookies

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis zu bieten.