alt textalt text

Altmärkische Unternehmen

Altmärkische Unternehmen zeigen sich als Macher in der Region und auf dem internationalen Markt

Neben einer durch klein- und mittelständisch geprägten Unternehmenslandschaft kann sich die Region Altmark auch im internationalen Wettbewerb sehen lassen. Altmärkische Unternehmen haben sich in ihren Branchen und mit ihren Produkten durch Unternehmergeist, Innovationen und Qualität in der Weltwirtschaft durchgesetzt und tragen damit entscheidend zum guten Image und zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Altmark bei.

Einige der namhaften, weltweit agierenden Unternehmen der Unternehmen sind...  zum Beispiel das Zellstoffwerk von Mercer Stendal, ein weltweit führender Hersteller von Langfaser-Marktzellstoff, die MPA Pharma in Osterburg hat marktführende Expertise als pharmazeutischer Hersteller im Bereich der Re- und Parallelimporte und die Zorn Instruments GmbH in Stendal ist weltweit einer von wenigen Herstellern von hochpräzisen Mess- und Prüfgeräten. Ebenfalls wichtige Akteure aus dem Altmarkkreis Salzwedel sind die Carl Bechem GmbH in Mieste, die NTN Antriebstechnik GmbH in Gardelegen und die DEBA Badsysteme GmbH in Salzwedel. Führende Akteure aus der Lebensmittel-Branche sind u.a. Elb-Milch in Stendal und der Müsli-Hersteller DE-VAU-GE aus Tangermünde. Aber auch Anbieter von altmärkischen Spezialitäten finden überregionalenen, teils internationalen Anklang, darunter die Salzwedeler Baumkuchen GmbH und die Erste Salzwedeler Baumkuchenfabrik sowie die Konditorei Stehwien aus Tangermünde.

alt textalt text

freie Industrieflächen

Die Altmark ist wirtschaftlich vor allem eine Region der Landwirtschaft und des Handwerks. Unternehmen, die sich ansiedeln wollen, finden hier aber genügend Industrieflächen vor.

Eines der bekanntesten Industriegebiete der Altmark ist der Industriepark in der Nähe von Arneburg. Hier befinden sich das Zellstoffwerk und eine Feinpapierfabrik, die ein wichtiger Arbeitgeber der Region sind. Neben weiteren Unternehmen finden sich hier zahlreiche freie Industrieflächen und Lagerhallen. Als Unternehmen auf der Suche nach einem geeigneten Standort finden Sie hier ausreichend Platz und profitieren von der guten Anbindung: es gibt einen direkten Gleisanschluss Richtung Stendal, Magdeburg und Wittenberge und einen eigenen Hafen im Gewerbegebiet. Die Bundesstraßen B188 und B189 sind nicht weit entfernt und mit dem Bau der Autobahn A14 wird der Standort noch attraktiver.

Auch in den anderen Städten wie Stendal, Salzwedel, Tangermünde, Osterburg und Gardelegen finden Unternehmen passende Gewerbegebiete. In Gardelegen am nördlichsten Stadtrand befindet sich das Gewerbe‐ und Industriegebietsareal mit dem Industriegebieten Nord I und II sowie das große Gewerbegebiet Nord. Diese sind direkt an die Umgehungsstraße der B 71 sowie B 188 angebunden. Ebenfalls an der B188 liegt das Gewerbegebiet Ost II. Gardelegen ist aufgrund ihrer Nähe zum Automobilhersteller Volkswagen ein idealer Standort für die Zulieferindustrie. Die Hansestadt Osterburg (Altmark) verfügt über zwei im Süden der Stadt, liegende Gewerbe-/Industriegebiete, welche direkt an der B189 und künftigen A14 angegliedert sind. 

Bahn mit Industriegebiet im Hintergrund

Weitere Informationen

Die Landkreise und Kommunen bieten weiterführende Informationen zu freien Industrie- und Gewerbeflächen.

Altmarkkreis Salzwedel

Landkreis Stendal

Industrie- und Gewerbepark Arneburg

Hansestadt Gardelegen

Hansestadt Osterburg

Verbandsgemeinde Seehausen (Altmark)

Hansestadt Stendal - Industrie- & Gewerbegebiet

Hansestadt Stendal - Städtische Gewerbefläche

alt textalt text

Autobahn und Breitbandausbau für eine attraktive Infrastruktur

Die Altmark verfügt über eine sehr gute Bahnanbindung - unter anderem mit Direktverbindungen von Berlin über Stendal, Salzwedel, Uelzen, Lüneburg nach Hamburg, aber auch in den Süden Deutschlands. Auf dem Wasserweg ist die Altmark über die Elbe und die Havel schiffbar; wichtige Knotenpunkte sind hier der Elbe-Binnenhafen in Tangermünde und der Binnenhafen im Industrie- und Gewerbepark Altmark in Arneburg. Über den Flugplatz Stendal-Borstel ist die Altmark auch auf dem Luftweg zu erreichen.

Die Hansestadt Stendal in der Altmark Brandenburg liegt besonders günstig: Mit ihrem ICE-Anschluss ist sie einer der wichtigsten Bahnknotenpunkte in Norddeutschland: In 46 Minuten ist man von Stendal aus am Berliner Hauptbahnhof, in einer Stunde in Hannover. Auch Wolfsburg ist mit dem Zug von Stendal und Gardelegen aus in jeweils etwa 30 Minuten zu erreichen.

ICE Hansestadt Stendal - Altmark

Eröffnung des Teilabschnitts A14 Colbitz-Tangerhütte am 14.09.2020

alt textalt text

Breitbandausbau

Ende des Jahres 2020 lag Sachsen-Anhalt mit der Zuwachsrate vor allen anderen ostdeutschen Flächenländern in Bezug auf den Breitbandausbau. Innerhalb von vier Jahren erhielten hier 450.000 Haushalte Anschlüsse mit einer Downloadgeschwindigkeit von mindestens 50Mbit pro Sekunde. Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier. In der Altmark wird seit 2012 das flächenmäßig größte Breitbandförderprojekt Deutschlands durch den Zweckverband Breitband Altmark umgesetzt. Mit einem innovativen Netz aus Glasfasern entsteht eine nachhaltige und digitale Infrastruktur, die gleichzeitig die Region in dem neuen Feld der digitalen Wirtschaft als Standort stärkt. Der Internetanschluss auf Basis von Glasfasern gewährleistet keine Leistungsverluste, sodass dem User die komplette Bandbreite an Anwendungen unlimitiert zur Verfügung steht. Das Netz ist zukunftssicher – ein GIGABIT-Netz der neuesten Generation. Pro Anschluss werden sechs Fasern verlegt: dabei kann schon eine Faser mehr als 1GBit/s übertragen.

 

Karte Projektgebiete Breitbandausbau Altmark

Aufgrund der erfolgreichen Entwicklungen der Planungsschritte in den einzelnen Projektgebieten, konnten die europaweiten Vergaben der ersten drei Bauabschnitte Ende März 2020 erfolgreich veröffentlicht und erste Bauvorhaben gestartet werden. 

Es handelt sich dabei um folgende Bauabschnitte:

• Projektgebiet 1 – Tangermünde 
• Projektgebiet 2 – Bismark Nordost/ Kalbe Nordost 
• Projektgebiet 3 – Apenburg-Winterfeld

Mehr dazu lesen Sie in dieser Mitteilung.

alt textalt text

Ihre Ansprechpartner für Wirtschaftsförderung in der Altmark

Altmarkkreis Salzwedel

Amt für Kreisentwicklung / Büro des Landrates
Sachgebietsleiter Wirtschaftsförderung / Tourismus / Ländliche Entwicklung
Christian Wiemann

Karl-Marx-Str. 32
29410 Hansestadt Salzwedel

Tel. +49 (0)3901 840260
E-Mail: christian.wiemann(at)altmarkkreis-salzwedel.de
Web: www.altmarkkreis-salzwedel.de/

Einheitsgemeinde Stadt Kalbe (Milde)

Bürgermeister I Wirtschaftsförderung
Andreas Pietsch

Schulstraße 11
39624 Kalbe (Milde)

Tel. +49 (0)39080 971-0
E-Mail: apietsch(at)stadt-kalbe-milde.de
Web: stadt-kalbe-milde.de/einheitsgemeinde/buergerservice/verwaltung/

Hansestadt Gardelegen

Stabstelle Stadtmarketing | Wirtschaftsförderung
Gabriela Winkelmann

Rudolf-Breitscheid-Str. 3 
39638 Hansestadt Gardelegen

Tel. +49 (0)3907 716218
E-Mail: gariela.winkelmann(at)gardelegen.de
Web: www.gardelegen.de/wirtschaft/wirtschaftsfoerderung

Hansestadt Osterburg

Bau- und Wirtschaftsförderungsamt
Matthias Köberle

Ernst-Thälmann-Str. 10
39606 Osterburg

Tel. +49 (0)3937 492760
E-Mail: matthias.koeberle(at)osterburg.de
Web: www.osterburg.eu

Hansestadt Stendal

Beteiligungscontrolling und Wirtschaftsförderung
Jörg Rosenlöcher

Arneburger Straße 24 (Haus 1, 3. OG)
39576 Hansestadt Stendal

Tel. +49 (0)3931 65-1203
E-Mail: wirtschaftsfoerderung(at)stendal.de
Web: https://www.stendal.de/de/

Stadt Bismark (Altmark)

Wirtschaftsförderung
Martin Nahrendorf

Breite Straße 11
39629 Bismark

Tel. +49 (0)39089 97611
E-Mail: wirtschaftsfoerderung(at)stadt-bismark.de
Web: www.stadt-bismark.de/de/sekretariat

Stadt Tangerhütte

Bürgermeister
Andreas Brohm

Bismarckstr. 5
39517 Tangerhütte

Tel. +49 (0)3935 931750
E-Mail: a.brohm(at)tangerhuette.de
Web: www.tangerhuette.de/

Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck

Bürgermeister
René Schernikau

An der Zuckerfabrik 1
39596 Goldbeck

Tel. +49 (0)39388 97110
E-Mail: r.schernikau(at)arneburg-goldbeck.de
Web: www.arneburg-goldbeck.de

Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land

Wirtschaftsförderung / Tourismus
Frau Czinzoll

Bismarckstraße 12
39524 Schönhausen

E-Mail: tourismus(at)elbe-havel-land.de
Web: www.elbe-havel-land.de

 

Landkreis Stendal

Amt für Wirtschaftsförderung und Projektmanagement
Sachgebietsleiterin 
Maria Schröder-Wendt

Arneburger Str. 24
39576 Hansestadt Stendal

Tel. +49 (0)3931 607899
E-Mail: wirtschaftsfoerderung(at)landkreis-stendal.de
Web: www.landkreis-stendal.de/de/wirtschaftsfoerderung
 

Gemeinde Dähre

Bürgermeister
Bernd Hane

Energiestraße 1
29413 Dähre

Tel. +49 (0)172-3051264
E-Mail: info(at)gemeinde-daehre.de
Web: gemeinde-daehre.de/
 

Hansestadt Havelberg

Bürgermeister
Mathias Bölt

Markt 1
39539 Hansestadt Havelberg

E-Mail: stadt(at)havelberg.de
Web: www.havelberg.de/de/gewerbe.html#main
 

Hansestadt Salzwedel

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit I Wirtschaftsförderung
Kirsten Schwerin

An der Mönchskirche 5
29410 Hansestadt SalzwedelKlötze

Tel. +49 (0)3901 65810
E-Mail: wirtschaftsfoerderung(at)salzwedel.de
Web: www.salzwedel.de/de/wirtschaft

Stadt Arendsee

Bürgermeister
Norman Klebe

Am Markt 3
39619 Arendsee

Tel. +49 (0)39384 97612
E-Mail: nklebe(at)stadt-arendsee.de
Web: www.stadt-arendsee.de/

Stadt Klötze

Wirtschaftsförderung/LEADER
Rolf Schmeling

Schulplatz 1
38486 Klötze

Tel. +49 (0)3909 403165
E-Mail: rolf.schmeling(at)stadt-kloetze.de
Web: www.stadt-kloetze.de/m/verwaltung/einheiten

Stadt Tangermünde

Finanzen | Investitionen
Dana Hinz

Lange Str. 61
39590 Tangermünde

Tel. +49 (0)39322 93222
E-Mail: Hinz(at)tangermuende.de
Web: www.tangermuende.de/de/wirtschaft/

Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf

Bürgermeister
Michael Olms

Marschweg 3
38489 Beetzendorf

Tel. +49 (0)39000 97100
E-Mail: m.olms(at)vg-beetzendorf.de
Web: www.beetzendorf-diesdorf.de

Verbandsgemeinde Seehausen

Fördermittelakquise/Wirtschaftsförderung/LEADER
Lisa Wille

Große Brüderstr. 1
39615 Seehausen (Altmark)

Tel. +49 (0)39386 98262
E-Mail: l.wille(at)vgem-seehausen.de
Web: www.seehausen-altmark.de/content-pages/verwaltung-wirtschaft

Top